Schattenkriege Epub Ê Kindle Edition

Schattenkriege (Der Stern von Erui, #2) ❰Reading❯ ➾ Schattenkriege (Der Stern von Erui, #2) Author Sylvia Rieß – Natus-physiotherapy.co.uk 'Schatten wird aus Licht geboren Schwarz und bedrohlich Wer sich ihm verweigert wird davon erstickt Wer sich ihm hingibt ertrinkt darin Es gibt kein Entkommen' Das magische Reich Erui steht vor seinem 'Schatten wird aus Licht geboren Schwarz und bedrohlich Wer sich ihm verweigert wird davon erstickt Wer sich ihm hingibt ertrinkt darin Es gibt kein Entkommen' Das magische Reich Erui steht vor seinem Untergang denn der Fürst der Schatten hat die Lichtprinzessin Aljana entführt So zumindest glauben es der Hohe König und der Himmliche Rat Dabei wissen sie noch gar nicht dass der Stern von Erui wieder in seinem Reich weilt befreit durch den König der vom Rat berufen war sie zu töten Warum aber will Aljana nicht auf ihren Thron und in ihr Schloss zurückkehren Dieses Geheimnis zu lüften ist an Prinz Daven dem schon als Jungen prophezeit wurde einst einen gefallen Stern nach Hause zu führen Mit Hilfe der Gabe seines Volkes taucht er tief in ihre Erinnerungen um herauszufinden was dem Stern auf seinem bisherigen Weg wirklich begegnet ist Was Daven dort findet ist düsterer als alles was er sich bisher vorstellen konnte und er muss sich fragen ob ein Herz das so viel Misstrauen und Leid erfahren hat wirklich in der Lage ist dem Schatten zu trotzen.


5 thoughts on “Schattenkriege (Der Stern von Erui, #2)

  1. Moe Moe says:

    Ursprünglich erschienen auf meinem Blog Piranhapudel dem tollen ersten Band Heimkehr habe ich mich sehr auf die Fortsetzung Schattenkriege die uns wieder in die Welt Erui entführt gefreut Der Titel selbst verrät schon dass es im zweiten Band um einiges düsterer werden wird und das kann ich nach dem Lesen auch bestätigen Nachdem die Charaktere im ersten Band ihre neu entdeckten Fähigkeiten vertieft und einiges über ihre wahre Herkunft erfahren haben müssen sie hier schwierige Prüfungen bestehen Währenddessen lernt man sie besser kennen und versteht einige Zusammenhänge die im ersten Band bereits behandelt aber noch nicht vollständig entschlüsselt wurden besser Heimkehr war eine Einführung in die Welt von Erui in Schattenkriege geht es so richtig los Weiterlesen lohnt sichSylvia Rieß spielt auch in Schattenkriege wieder mit verschiedenen Zeitebenen die die Handlung sehr spannend gestalten Mir ist es dadurch zwar zunächst recht schwer gefallen mich wieder in der Geschichte zurechtzufinden doch als es mir dann gelungen ist haben mich die Handlungsstränge nur noch mehr fasziniert Wie auch der erste Band ist dieses Buch wieder in vier größere Abschnitte aufgeteilt die jeweils mit ihren eigenen Schockmomenten enden Dieses Buch beleuchtet Fenia selbst und ihre Erlebnisse in Erui näher sodass man als Leser einen tieferen Einblick in ihren Charakter bekommt Damit werden auch gleichzeitig Eigenschaften und Entscheidungen der zukünftigen Fenia die man wegen der verschiedenen Zeitebenen schon kennenlernen konnte erklärt und sie hat dadurch tatsächlich ein Mehr an Charaktertiefe das ich mir nach der Lektüre des ersten Bandes gewünscht hatte bekommenDie Schattenkriege selbst werden auf eine interessante Weise erzählt Aus verschiedenen Perspektiven werden einzelne Kampfszenen gezeigt die aber aus mehr als den immer gleichen Duellen bestehen Es wird geplant verschiedene Taktiken werden ausgetüftelt und ausprobiert manchmal funktioniert’s andere Male geht es schrecklich nach hinten los Dadurch wird der Krieg abwechslungsreich ohne dass er in die Länge gezogen wird Insgesamt herrscht in diesen Episoden eine ernste Sprache vor die sich nicht in blutigen Beschreibungen verliert Der Konflikt zwischen den beiden Seiten die hier kämpfen wird nach der in Band 1 noch relativ mysteriösen Gefahr konkretisiert und bietet überraschende Wendungen die für ganz Erui von Bedeutung sindIm Fokus steht allerdings nicht nur der Krieg sondern auch die persönlichen Entwicklungen der Charaktere Nicht nur Fenia sondern auch einige weitere Personen werden hier näher beleuchtet Ich habe mich gefreut dass mir so ein paar Charaktere ans Herz wachsen konnten Noch mehr fürs Herz gab es durch kleinere Liebesgeschichten übrigens auchDer Stern von Erui ist eine Reihe die neben komplexen Zeitebenen eine ebenso komplexe Welt mit ihren Konflikten und Charakteren bereithält Diese selbstverlegten Bücher müssen sich keinesfalls hinter großen High Fantasy Büchern verstecken


  2. Theresa Bauer Theresa Bauer says:

    Das Buch topt den Vorgänger um Längen und das hat was zu heißen AM Anfang träumt man sich erstmal in die Welt hinein und lernt sie kennen Nicht wie bei Tolkien mit seitenlangen Abhandlungen warum die Shire Shire heißt sondern verwebt zu einem großen Ganzen Jetzt in Teil 2 wird aus dem Traumland ein Albtraumland Krieg Gewalt und Intrige überziehen das LandAber für alle die noch nicht so ganz wussten was sie mit so manchem Charakter anfangen sollten Man lernt sie wirklich lieben und hassen Ich will nach Erui außerhalb der Kriege


  3. Nadjab Nadjab says:

    Erste SätzeAm Anfang war die ewige Nacht; blau und alles durchdringend Keine Sterne glänzten in ihrKlappentextNach langer Zeit ohne Führung sitzt endlich wieder eine Königin auf Eruis Thron Als Aljana aber plötzlich und unerwartet verschwindet erfüllen sich die Worte einer längst vergessenen Prophezeiung Die ewigen Wächter sehen das Schicksal ihrer Welt bedroht durch die Frau in die sie alle Hoffnung setztenUm die Schutzzauber aufrecht zu erhalten wird der heimgekehrte Feenprinz Llewellyn zum neuen Hochkönig gekrönt Seine Aufgabe ist es der gefallenen Sternenträgerin die Stirn zu bieten Llewellyn ist sich dabei jedoch nicht sicher ob er sein Schwert tatsächlich heben kann gegen die Eine die sein Herz gefangen hält Die Schattenkriege ziehen auf –Meine MeinungDas Buch ist aus der Sicht eines auktorialen Erzählers geschrieben und berichtet aus der Sicht vieler verschiedenen Personen aus zwei ZeitebenenEinmal erleben wir die Ereignisse in der Vergangenheit in der Llewellyn und Fenia eine große Rolle spielen In der Gegenwart kehrt Fenia nach Erui zurück allerdings hat sie mit sich selbst und der Vergangenheit zu kämpfen Ebenfalls erfahren wir was aus Prinz Dave und den anderen Menschen geworden ist die nach Erui gekommen sindFenia ist die Hohekönigin von Erui doch aus den Gedanken der Welt erlischt da man fürchtet dass sie dem Schatten verfällt Prinz Llewellyn versucht in ihre Fußstapfen zu steigen und sie zu retten die Frau die er über alles liebt Fenia ist eine sehr bemerkenswerte junge Frau Sie hat Stärken und Schwächen zweifelt an sich selbst und ihrer Bestimmung die sie auch erst entdecken muss Fenia muss sich vielen Gefahren stellen wächst über sich hinaus stolpert dabei und verliert fast sich selbst im Schatten Sie ist eine unglaublich echte und vielfältige Protagonistin die sehr außergewöhnlich ist Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und fand ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehbarDas Buch setzt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an ist aber definitiv düsterer als dieser Die Geschichte an sich ist spannend dramatisch emotional und actionreich Sie ist ein Epos und eine Geschichte die ihresgleichen sucht in einer Welt die sehr komplex und unterschiedlich ist aber dennoch zusammenhängt Jeder Charakter ist auf seine eigene Art in die Welt integriert und ist gut dargestellt Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen und das Buch konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen und passt wirklich gut zu der Geschichte Es macht dieses Buch noch mehr zu etwas BesonderemBewertungEine gelungene Fortsetzung die anders und düsterer als sein Vorgänger ist aber noch besser ist daher gibt es auch diesmal von mir5 von 5 Würmchen


  4. Alexandra Alexandra says:

    Mit Band 2 ist der Autorin ein mehr als würdiger Nachfolger gelungen Aber anders als in Band 1 nimmt dieses Mal Eruis Vergangenheit einen zentralen Teil des Buches ein Endlich erfährt man welche Abenteuer Fenia Martin und Johannes in Erui beschreiten mussten anhand derer sie gewachsen sind Aber es dreht sich nicht nur alles um die drei Auch Nebencharaktere die zuvor noch eine eher nebensächliche Rolle gespielt haben bekommen in Band 2 die Gelegenheit noch mehr Tiefe zu zeigen und werden greifbarer denn je Selbst Charaktere die ich in Band 1 für mich abgestempelt hatte konnte ich durch Band 2 besser verstehen und ihr Handeln sogar nachvollziehenZur Story selbst möchte ich gar nicht viel sagen Nur Selbst in den dunkelsten Tagen in denen Erui von Kriegen und Gewalt heimgesucht wird verlieren dessen Völker nie die Hoffnung in das Gute Für mich war es eine unglaublich schöne spannende und auch witzige ReiseJe mehr ich von Erui erfahren habe desto mehr habe ich mich erneut in dieses Land und in die Personen die darin leben verliebtDanke für dieses wunderbare Lesevergnügen und ich freue mich schon auf Band 3


  5. AprilsBuchwelt AprilsBuchwelt says:

    Also ich bin ja schon neugierig und will wissen wie die Geschichte weitergeht Aber Es tut mir leid liebe Sylvia ich habe nach circa 60% aufgegebenVersteht mich nicht falsch Die Grundidee ist gut und ihre Protagonisten sind interessant und auch gut geschrieben Auch ihr Schreibstil ist flüssig Aber ich habe beim Lesen das Gefühl dass Sylvia einfach drauf los geschrieben hat ohne nochmal zu überlegen Für mich wirkte es verworren und ließ oft Fragezeichen daFazit Trotz Abbruch eine interessante Geschichte der leider die Ausarbeitung fehlt Man hätte definitiv mehr daraus machen können


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *